Unvergessen


         

    Ein guter Hund stirbt nie –

  er bleibt immer gegenwärtig.

 

   Er wandert neben uns an kühlen     Tagen, wenn der Frost  über die Felder  streift und der Winter näher kommt.

 

Sein Kopf legt sich zärtlich in unsere      Hand. So wie in alten Zeiten.

(Mary Carolyn Davies)


Bessi
Bessi

Bessi

* 26.02.2002

† 11.05.2017

 

Bessi besuchte von "klein auf" den Hundeplatz. Typisch für einen Bordercollie Mix absolvierte sie zunächst strebermäßig die Welpengruppe, den Junghundkurs und nach der Begleithundprüfung starteten Moni und Bessi erst einmal im THS. Aber Bessis Herz schlug für das Obedience und es folgten zahlreiche erfolgreiche Turniere im Obi. Aufgrund des reifen Alters von Bessi  wechselten die beiden 2014 in die Rally Obedience Sparte und feierten dort noch einen großen Erfolg mit einem 2. Platz beim Hessencup. Bessi war immer gut drauf und mit Spaß bei der Sache. Leider ging es Bessi ab dem Frühjahr 2017 nach einem Schlaganfall immer schlechter und Monika und Familie mussten im Mai schweren Herzens Abschied von ihr nehmen.

 


Kinnok
Kinnok

Kinnok

 

* 01.04.2007

† 11.04.2017

 

 

Kinnok war ein sehr intelligenter Hund, der mehr Herausforderungen brauchte als im Winterhalbjahr mit Frauchen Schlittenhunderennen zu laufen. So kam Gudula mit ihrem Husky Kinnok zum Hundesport. Nach der Begleithundeprüfung betrieben die beiden erst einmal Turnierhundsport und wechselten schließlich zum Rally Obedience. Drei Wochen vor seinem Tod startete er zum ersten Mal in der Seniorenklasse und machte Gudula ein Riesengeschenk mit 84 Punkten und dem vierten Platz. Mit Kinnok hat Gudula einen ganz besonderen Hund verloren, den viele aufgrund seines Charmes und seiner "gesprächigen" Art in ihr Herz geschlossen hatten.

Run free Kinnok!

 


Pedro
Pedro

Pedro 

* 01.06.2002

† 02.01.2017

 

Pedro und sein Frauchen Dietlinde waren ein super Team. Gemeinsam haben sie im Jahr 2004 die Begleithundprüfung absolviert und waren danach, damals noch in der jungen Sportart Obedience, sehr erfolgreich. Ab 2007 zeigte der Kleine Münsterländer sein Können in der FCI Klasse 3. Einen Jagdhund sieht man im Obi nicht oft aber für Pedro schien dieser Sport eine ideale Ausgleichsbeschäftigung gewesen zu sein. Er war, solange er dies gesundheitlich konnte, immer mit Eifer bei der Sache. Der gesamten Familie fehlt der liebenswerte Pedro, der uns allen als ein sehr ausgeglichener und super freundlicher Hund allen Zwei- und Vierbeinern gegenüber in Erinnerung bleiben wird.